Tagebuch: Beutelbuch

Das Beutelbuch war eine im Mittelalter verbreitete Sonderform von kleinformatigen Büchern, deren Einband an einer Seite in einen langen Zipfel auslief. Diesen Zipfel schlug man um den Gürtel und so trugen Pilger, Kaufleute und andere Reisende  das Buch Buch durch die Welt. Und wenn sie, etwa auf einer Kutschenfahrt, freie Zeit hatten, hoben sie das baumelnde Buch hoch und lasen darin. Ist unser Natel-Nutzungsverhalten also doch auch schon älter als gedacht? So oder so ist das Beutelbuch ein originelles Tagebuch, mit welchem man sich bewusst befasst und seine Zeit eben genau nicht am Natel vergeudet.

Detailliertere Informationen zum Beutelbuch und seiner Geschichte.

 

  • Inhalt: 100 mm x 145 mm
  • festes, weiss abgetöntes Papier
  • roterr Echtledereinband
  • fadengeheftet

CHF 70.00

  • verfügbar
  • 2 - 4 Tage Lieferzeit

samuel-tscherrig.ch

078 627 91 61
samuel@bukrea.ch